Skip to main content

Sale zum Jahresende! Spare bis zu 50% 💸

Mehr erfahren
iMusician logo
Künstler*innen-Spotlight
  • Artist of the Month

Release der Woche: Creciente - El Barquillero

  • 22 April 2021, Donnerstag
Band Bild Creciente

Die Band Creciente kommt von der argentinischen Küste und in ihrer Musik kann man hören, dass sie Folklore und Bräuche beider Enden des Atlantiks verbinden und verehren. Jeder Takt ihrer Musik wird von den sanften und ausdrucksstarken Wellen des Ozeans geschaukelt, so auch ihre neue Single El Barquillero, die sie über iMusician vertrieben haben.

Wir haben mit der Band gesprochen, um sie besser kennenzulernen und zu erfahren, welche Projekte sie für 2021 in Aussicht haben.

Könnt ihr euch kurz vorstellen?

Creciente ist eine Band und wir machen Musik, die man als "argentinische Volksmusik" bezeichnen könnte. Wir arbeiten und forschen seit 2010 daran, was der genitive Ursprung dessen wäre, was wir als "Folklore" kennen. Das ist eine ständige Suche und spiegelt sich in den Texten und der Musik wieder. Diese Suche führte zu "mareo", einer rhythmischen Musik-Sparte, die als Produkt einer anhaltenden Forschung über die Klanglandschaft der Atlantikküste der kreativen Achse unseren Liedern ein Rückgrat gegeben hat.

Was könnt ihr uns über El barquillero erzählen?

"El barquillero" ist ein Hausierer, der an den Stränden mit einem Milchglas herumgeht und Waffeln verkauft. Mit dabei hat er ein Rouletterad und das Glück sagt einem dann, wie viele Waffeln man bekommt. Sein Roulette hat keine Null, so dass man vielleicht nicht gut abschneiden, aber nie verlieren wird. Es ist sehr repräsentativ für unsere Küstenregion und ich denke, wir alle erinnern uns an das Gefühl, wenn sich sein Rad dreht. Heute gibt es nur noch sehr wenige Barquilleros, also ist dieses Lied in gewisser Weise unser Tribut an diesen fast ausgestorbenen Charakter.
Release Cover Creciente el Barquillero

Creciente - El Barquillero

Könnt ihr uns ein wenig über eure Erfahrungen mit den Streaming- und Download-Plattformen erzählen?

Wir sind sozusagen aus der vorherigen Generation und kommen pünktlich zur Explosion der Musik durch Streaming.

Unser erstes Werk Mareo war als traditionelles "Album"-Format gedacht, mit einer durchdachten Abfolge von Songs und einem bestimmten Konzept. Dienste wie Spotify oder Tidal sahen wir ein wenig abseits, vor allem, weil sie hier in Argentinien noch nicht ganz angekommen waren.
Als unser erstes Album auf den Plattformen herauskam, begannen wir die Möglichkeiten und die verschiedenen Vertriebskonzepte zu lernen. Die Pandemie zwang uns natürlich auch, den Ball zu stoppen und unsere Strategie der Netzwerke und Streaming-Plattformen zu überdenken. Also beschlossen wir, dieses Jahr drei Singles zu veröffentlichen, beginnend mit dieser Version von El Barquillero, und gleichzeitig den Grundstein für unser nächstes Album zu legen.Was habt ihr sonst noch für das Jahr 2021 geplant?

Wir setzen das Format des "stillen Konzerts" fort: eine Show mit Kopfhörer-Verstärkung für das Publikum, eine Idee, die in dieser Pandemie entstanden ist und die es uns erlaubt, in einem Innenhof mitten in der Stadt zu spielen, in perfekter Harmonie mit der Nachbarschaft und der Natur, und in der der Zuhörer durch das Klangerlebnis absolut eingetaucht ist. Darüber hinaus führt uns das zu neuen künstlerischen und klanglichen Prozessen, die durch den Einsatz dieser Technologie inspiriert werden.

Außerdem arbeiten wir bereits an der Vorproduktion unseres nächsten Albums, das wir voraussichtlich Ende des Jahres veröffentlichen werden.
Mach deine Musik auf über 200 Streaming- und Downloadplattformen verfügbar

Werde jetzt teil unserer Community

Teile diesen Artikel auf
Künstler*in entdecken auf
iMusician-Newsletter

Bleib auf dem Laufenden

Bleib immer auf dem Laufenden über die neuesten Musikbusiness-Nachrichten, Tipps, Tricks und Tutorials. Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere zu fördern – direkt in deinem E-Mail-Posteingang.

Loading...