Skip to main content

*Neu* Der einfachste Weg um deine Musik zu releasen 🎵

Damit deine Musik gehört wird!
iMusician logo
Alle Guides

Was ist YouTube Music?

Guide auf teilen
Was ist YouTube Music? iMusician

YouTube Music (YTM) ist ein Musik-Streaming-Dienst wie Spotify, Deezer oder Apple Music. Wie diese Dienste hat YouTube Music einen riesigen Katalog von Songs (über 80 Millionen). Es handelt sich ebenfalls um einen abonnementbasierten Dienst mit einer kostenlosen Stufe sowie monatlichen und jährlichen Paketen. YTM bietet einige zusätzliche Funktionen, die die anderen Streaming-Dienste nicht haben.

Was ist YouTube Music?

Youtube music screenshot

YouTube Music Desktop Übersicht

YouTube Music ist der Nachfolgedienst von Google Play Music. Im Jahr 2018 kündigte Google an, dass Google Play Music Ende 2020 seine Dienste einstellen wird. Der einzige Streaming-Dienst von Google würde nun YouTube Music sein. In den Monaten nach der Ankündigung wurden die User darauf hingewiesen, ihre eigene hochgeladene Musik und selbst erstellte Playlists zu YouTube Music zu übertragen. Am 12. Oktober 2020 konnten Songs nicht mehr über Google Play Music gekauft werden. Am 1. Dezember 2020 stellte Google Play Music seinen Streaming-Dienst ein.

YouTube Music wurde 2015 als Konkurrent zu Tidal und anderen Musik-Streaming-Diensten gestartet. Es kann als App auf iOS und Android, aber auch über die YouTube Music-Website genutzt werden. Wie bei Google Play Music kann man auch hier seine eigene Musiksammlung hochladen (siehe unten). Es gibt eine kostenlose Version von YouTube Music und YouTube Music Premium.

Was ist YouTube Music Premium und was sind seine Vorteile?

YouTube Music Premium kostet 9,99 Euro/Dollar pro Monat oder 99,99 Euro/Dollar pro Jahr für ein Einzelkonto. Es gibt auch einen Familientarif. In diesem Tarif können bis zu sechs Personen pro Haushalt aufgenommen werden und er kostet 14,99 Euro/Dollar pro Monat. Außerdem bietet YouTube Music einen Studententarif für diejenigen, die dazu berechtigt sind (die Bestätigung erfolgt über SheerID), für 4,99 Euro/Dollar pro Monat an. Jedes der drei Pakete kann einen Monat lang kostenlos getestet werden.

Im Vergleich zur kostenlosen Version bietet YouTube Music Premium eine Reihe von zusätzlichen Funktionen. Erstens kannst du den Katalog werbefrei streamen, d. h., es gibt keine Werbeunterbrechungen beim Hören. Außerdem gibt es einen "Nur-Audio"-Modus, der in einem Premium-Abo aktiviert werden kann. In diesem Modus werden die von dir ausgewählten Songs nur als Audio und nicht als zusätzliches Video geladen, sodass du YouTube Music auch bei schlechtem Handyempfang hören kannst. Außerdem kannst du Lieder zum Offline-Hören herunterladen. Auf diese Weise kannst du Musik hören, wenn du keinen Handyempfang hast oder dein Datentarif aufgebraucht ist. Offline-Downloads können bis zu dreißig Tage lang angehört werden.

Außerdem ist es nur mit dem Premium-Tarif möglich, Songs über Google Home oder Chromecast Audio zu hören. Außerdem kannst du mit Premium Musik in der iOS- und Android-App im Hintergrund anhören! Die Musik wird auch dann weiter abgespielt, wenn du eine andere App öffnest. Und schließlich kannst du als Premium-Abonnent sogar in ein Land oder eine Region reisen, in der YouTube Music nicht verfügbar ist, und trotzdem bis zu sechs Monate lang alle Funktionen nutzen. Der reine Audiomodus und der Reisemodus funktionieren nur in der YTM-App, nicht auf der Website.

Was ist der Unterschied zwischen YouTube Music Premium und YouTube Premium?

YouTube Music Premium ist nicht mit YouTube Premium zu verwechseln. YouTube Music Premium bezieht sich nur auf einen werbefreien Musik-Streaming-Dienst. Wenn du YouTube Premium abonnierst, kannst du ein YouTube Music Premium-Paket kostenlos in Anspruch nehmen. Im Vergleich dazu kostet YouTube Premium 11,99 Euro/Dollar pro Monat oder 119,99 Euro/Dollar pro Jahr. Der Familientarif kostet 17,99 Euro/Dollar pro Monat oder 215,88 Euro/Dollar pro Jahr. Der Studententarif kostet 6,99 Euro/Dollar pro Monat oder 83,88 pro Jahr.

Zusätzlich zu allen Vorteilen von YouTube Music Premium können YouTube Premium-Abonnenten jedes YouTube-Video herunterladen, um es in der YouTube-App offline anzusehen. Außerdem erhalten sie Zugang zu YouTube-Originalshows. Ähnlich wie bei YouTube Music Premium können Abonnenten Videos in der mobilen YouTube-App im Hintergrund weiterlaufen lassen, während sie andere Apps nutzen. Außerdem ist das Ansehen von Videos auf YouTube als YouTube-Premium-Abonnent werbefrei.

Hochladen deiner eigenen Musiksammlung auf YouTube Music

Um anfänglichen Missverständnissen vorzubeugen: Mit dieser Funktion kannst du deine Musik nicht in den offiziellen YouTube-Musikkatalog oder in den eines anderen Musikstreamingdienstes hochladen. Sie ermöglicht jedoch den Upload von bis zu 100.000 (!) Songs aus deiner privaten Musiksammlung! Du kannst alle hochgeladenen Songs in der YouTube Music App oder in deinem YouTube Music Web-Account abspielen – sogar mit der kostenlosen Version! Allerdings funktioniert der Upload nur über die Website von einem Computer aus. Es gibt derzeit keine Möglichkeit, Musik über die YouTube Music-Apps auf iOS oder Android hochzuladen.

Um Musik hochzuladen (unterstützte Dateiformate sind FLAC, M4A, MP3, OGG und WMA), musst du dich auf der YouTube Music-Hauptseite anmelden. Dann ziehst du einfach eine beliebige Musikdatei von deinem Computer auf die Website und der Upload beginnt. Du kannst auch music.youtube.com besuchen, auf dein Profilbild in der oberen rechten Ecke klicken und dann "Musik hochladen" wählen.

Du kannst dann alle deine hochgeladenen Musikstücke über die Website und die Apps anhören. Wenn du deine eigene hochgeladene Musik über YouTube Music anhörst, ist sie werbefrei und kann auch in der kostenlosen Version im Hintergrund laufen. Das funktioniert allerdings nur für dein eigenes Konto auf deinen registrierten Geräten. Du kannst den Link eines hochgeladenen Songs nicht an einen Freund senden, um ihn anzuhören. Auch wenn du eine Playlist an einen Freund sendest und diese Liste von dir hochgeladene Lieder enthält, kann er/sie diese nicht anhören.

Wie du deine Musik auf YouTube Music veröffentlichst

Wenn du möchtest, dass deine Musik in den Katalog von YouTube Music aufgenommen wird, damit sie für jedermann zugänglich ist, musst du dich an einen Vertrieb wie iMusician wenden. Das Verfahren läuft folgendermaßen ab:

  1. Melde dich bei iMusician kostenlos an
  2. Wähle "Veröffentlichung starten" im iMusician-Dashboard
  3. Wähle die Songs und Cover, die du vertreiben möchtest aus und lade sie hoch
  4. Lass dich bezahlen und behalte 100% deiner Einnahmen.

Wenn du einen einzelnen Song, eine EP oder eine LP mit Songs hochlädst, die kein eigenes Musikvideo haben, erstellt YouTube Music automatisch sogenannte "Art Tracks" auf deinem Künstlerprofil auf YouTube. Diese Songs enthalten nur das Coverbild deiner Veröffentlichung und den Song als Audio und können auf YouTube wie jedes andere Video abgespielt werden.

Musikvideos oder Art-Track-Videos: Wie sehen sie für kostenlose und bezahlte Abonnenten aus?

Youtube art tracks liotta seoul

YouTube Art Tracks Video von Liotta Seoul "Powerdrill"

Wenn du ein kostenloses Abonnement hast, wird vor Musikvideos und Songs in der YouTube-Desktop-App Werbung eingeblendet. Wenn du ein Premium-Abonnement für YouTube Music hast, laufen alle Songs werbefrei. Songs, die kein Musikvideo auf YouTube haben, werden wie jeder andere Song auf Spotify oder Deezer abgespielt. Ähnlich verhält es sich bei der Nutzung der iOS- oder Android-App: werbefrei für Premium-Nutzer und Werbeanzeigen bei der kostenlosen Variante. Außerdem kannst du als Premium-Abonnent (wie bereits erwähnt) die Anzeige von Musikvideos deaktivieren. In der reinen Audio-Version werden Musikvideos nicht abgespielt, selbst wenn sie für einen Song vorhanden sind. So kannst du auch bei schlechtem Handyempfang oder Problemen mit der Videowiedergabe Musik hören. Für User der kostenlosen Version werden Musikvideos immer angezeigt.

Wie claime ich mein YouTube-Musikkünstlerprofil?

Wenn du dein Künstlerprofil auf YouTube Music claimst, kannst du das Profilbild und den Text ändern. Auf diese Weise kannst du bestimmen, was die User sehen, wenn sie dein Profil besuchen. Dieses Profil ist mit dem "Offiziellen Künstlerkanal" auf YouTube verbunden. Wenn du ein Kunde bist, kannst du es direkt über iMusician beanspruchen. YouTube for Artists sagt ausdrücklich, dass du dich an dein Label, deinen digitalen Vertrieb oder deinen YouTube-Partner-Manager wenden musst, um deinen offiziellen Künstlerkanal zu beantragen. Du kannst ihn also nicht direkt über YouTube beantragen.

Sobald YouTube deinen Kanal den Status "Offizieller Künstlerkanal" zuerkannt hat (das dauert in der Regel etwa einen Monat), wird jede Änderung, die du am Profil deines YouTube-Kanals vornimmst, was Profilbilder, öffentliche Playlists oder Informationen angeht, in deinem Profil auf YouTube Music übernommen.

YouTube Music Playlists

Youtube music playlists

YouTube Music's playlists

Wenn du zum ersten Mal ein Konto bei YouTube Music erstellen, importiert YTM automatisch einige deiner Playlists aus deinem normalen YouTube-Konto. Jede Playlist, die Musik enthält, also Songs, Alben oder Konzerte, wird von YouTube in YouTube Music importiert. Außerdem kannst du in YouTube Music ganz einfach Playlists erstellen, indem du mit der rechten Maustaste (Web) oder durch Tippen (App) auf einen Song "Zur Wiedergabeliste hinzufügen" und dann "Neue Wiedergabeliste" wählst. Wenn dir ein bestimmter Song gefällt, kannst du YTM einen Daumen hoch geben. So erfährt der Algorithmus von YouTube Music, welche Musik du magst und was er dir sonst noch empfehlen kann.

Im Vergleich zu Spotify oder Apple Music stecken die nutzergenerierten Playlists bei YouTube Music noch in den Kinderschuhen. Die meisten Playlists werden von YTMs Algorithmus erstellt. Es gibt redaktionelle Wiedergabelisten für Themen wie "Best of 1970s", Genres wie "Grime Hotlist" oder Stimmungen wie "Late-Night Rendezvous". Diese werden vom YouTube Music-Team auf der Grundlage der Popularität eines Songs erstellt. Um in diese Listen aufgenommen zu werden, muss dein Song bei YouTube bereits recht beliebt sein. Dann erfolgt die Auswahl automatisch. Es gibt derzeit keine andere Möglichkeit, in diese Wiedergabelisten aufgenommen zu werden.

Guide auf teilen
iMusician-Newsletter

Alles was du brauchst.
Alles an einem Ort.

Hol dir Tipps zu Wie du als Künstler*in erfolgreich bist, sichere dir Rabatte für den Musikvertrieb und lass dir die neuesten iMusician-News direkt in deinen Posteingang schicken! Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere voranzutreiben.

Loading...