Skip to main content

Teste deine Artist Page jetzt KOSTENLOS!💅

Erfahre mehr
iMusician logo
Alle Blogposts

10 tolle Musikbücher, die auf deiner Wunschliste stehen sollten.

Teile diesen Artikel auf
An artist on stage singing into a microphone

Weihnachten steht vor der Tür, du brauchst aber noch dringend Inspiration für deine Geschenke? Keine Sorge, das iMusician-Team hat für dich die besten Bücher zusammengestellt, die du einem Musiker oder Musikliebhaber schenken kannst!

WEIHNACHTSGESCHENK ZU GEWINNEN

Du hast die Möglichkeit, eines dieser Bücher von unserer Liste zu gewinnen! Gehe einfach bis zum ersten Januar zu unserer Facebook-Seite und folge diesen Schritte:1.Like und teile diesen Post2.Markiere deine Freunde in den KommentarenWir ziehen den Gewinner am 3. Januar 2018

1. 101 artists to listen before you die - Ricardo Cavolo

"Ich wähle die 101 Künstler aus, die ich am meisten höre, und du erfährst, wer ich bin. Ich erkläre zu jedem Interpreten, warum ich ihn höre, wann, und was ich dabei empfinde. Gewissermaßen ist das der Soundtrack zu meinem Leben", erklärte der in Salamanca geborene und in Barcelona lebende Zeichner Ricardo Cavolo dem amerikanischen Musikmagazin The Fader im E-Mail-Interview. Cavolo, der sich auch für das Albumcover von Kaytranadas Album "99,9 %" verantwortlich zeichnet, hat diese Übung langsam wirklich drauf. Schon die vorangegangenen Graphic Novels "101 Movies to Watch Before You Die" und "Wanna Be a Rockstar? 12 Easy Steps to Guitar Godhood" kundeten von seinem Interesse an Musik und Popkultur im Stile seiner berühmt gewordenen Illustrationen und Wandbilder. "Hier gibt es keine Wikipedia-Fakten", so der Illustrator. Ob du es als Comic oder als Musik-Fundgrube liest, das Buch ist genau das richtige für dich, wenn du nach einem interessanten neuen Weg suchst, Musik kennenzulernen. Außerdem ist es noch relativ günstig, was es zur geschmackvollen Geschenkidee für deinen jüngeren Cousin macht.

2. Just Kids - Die Geschichte einer Freundschaft - Patti Smith

Für jeden, der seinem Weihnachtsfest den Glanz von Ikonen verleihen möchte. Oder der sich wenigstens ein bisschen Kultur in dieser schnelllebigen Trash-Gesellschaft bewahren möchte. Muss man Patti Smith überhaupt noch vorstellen? Die Musikerin, Künstlerin, Poetin und eine der letzten lebenden Musikikonen? Gleiches gilt für Robert Mapplethorpe, einem der einflussreichsten bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts.

3. Infinite Music - Adam Harper

Für Musiktheoretiker. Adam Harper ist ein Pionier neuer Musiktrends und ein brillanter Analytiker der Musik, die im Zeitalter des weltweiten Internets entsteht. Harper begann schon als Doktorand der Musiklehre an der Universität von Oxford zu unterrichten. Er verfasst regelmäßig Beiträge für diverse Musikpublikationen, inklusive The Wire, welches viele für das beste Independent-Musikmagazin halten. Rastlos durchkämmt er die hintersten Ecken des Internets für sein Blog Rouge's Foam und stellt die neuesten Künstler vor, die sich einer gewissen Post-Internet-Ästhetik bedienen. Seine Expertise über Musik im Digitalzeitalter führte ihn schon auf die Lesebühnen der spannendsten Festivals.

4. Yes I Can: The Story of Sammy Davis Jr. - Sammy Davis Jr. mit Jane und Burt Boyar

Bei den jüngeren Generationen gilt Sammy Davis Jr wohl nicht gerade als cool oder angesagt. Allerdings wurde er für seine Film- und Show-Performances, speziell in Las Vegas, mehrfach als "größter lebender Entertainer der Welt" gehandelt. Dafür, dass er ein schwarzer Jude ist, trat er Zeit seines Lebens erstaunlich selbstbewusst auf. Auch er musste in der Armee und auf dem Broadway mehrfach Erfahrungen mit Rassismus machen. Er selbst bezeichnete sich mit entwaffnender Selbstironie oft als "einäugigen Neger-Juden". Im Kontext des Widererstarkens rassistischer Überzeugungen ist seine Geschichte umso hörenswerter.

5. Retromania: Warum Pop nicht von seiner Vergangenheit lassen kann- Simon Reynolds

Du machst also Musik, ja? Dann kann man dich wohl höchstwahrscheinlich als Nostalgiker einschätzen. Das ist die Aussage von Melody Maker-Autor und Musikkritiker Simon Reynolds. Ausgebildet an der Universität von Oxford, ist Reynolds Vertreter einer Generation, die von Post-Punk bis zur Rave-Kultur der 90er alles miterlebt hat, und er ist derselben alten Leier ein wenig überdrüssig. Okay, verständlich. Vielleicht sollte er sich mit Herrn Harper unterhalten? Wer weiß, vielleicht schreiben sie ja sogar ein tolles Buch zusammen? Jedenfalls kann man der Kommentarsektion folgendes entnehmen: "Wenn du über 40 bist, dann ist dieses Buch wahrscheinlich etwas für dich. Wenn du unter 30 bist und neue Musik magst, lass es liegen." Und was ist, wenn man zwischen 30 und 40 ist?

6. Björk - Björk, David Attenborough, Jefferson Hack, Stéphanie Cohen, Philippe Parreno, Rick Poynor, Won Tchoi

Für alle mit gutem Geschmack. Björk ist der letzte Popstar ihrer Generation, die genügend Kreativität in sich trägt, sich mit jedem Album neu zu erfinden. Die isländische Sängerin kann auch super lustig sein, etwa, wenn sie sich selbst interviewt - so geschehen neulich im W Magazin, als sie ihr wundervolles neues Album Utopia promotete. Diese Sammlung von Fotos und Konversationen, unter anderem mit dem vormaligen Leiter der BBC, David Attenborough und dem zeitgenössischen französischen Künstler Philippe Parreno ist wohl das Beste, womit du dich beschäftigen kannst, während du am Kaminfeuer Plätzchen futterst.

7. The Autobiography of Gucci Mane - Gucci Mane with Neil Martinez-Belkin

"Now that Gucci home/ It's over for you Gucci clones" - diese Zeile veränderte die Karriere von Gucci Mane. 2016 aus dem Gefängnis entlassen, tauchte der einflussreiche Rapper aus Atlanta mit einem cleaneren Look und schlankerer Figur wieder auf der Bildfläche auf. Auf Twitter verbreitete sich die Verschwörungstheorie, dass der frisch freigesetzte ehemalige Drogendealer in Wirklichkeit ein von der CIA gesteuertes Double sei.

Internetnutzer wollten diese Idee als Meme etablieren, doch statt zu darüber hinwegzugehen, griff der Trap-Star diese lächerliche Polemik in einem weiteren Tweet auf, der seine bemerkenswerte Wandlung weiter unterstrich. Mit solchen Trivialitäten hält sich Gucci Manes Autobiographie gar nicht weiter auf. Sie erzählt die Lebensgeschichte des Rappers in seinen eigenen Worten, und die eines der bemerkenswertesten Comebacks der Hip Hop-Geschichte.

8. Art Sex Music - Cosey Fanni Tutti

Art Sex Music ist nicht nur eine fesselnde Autobiographie, sie nimmt einen auch mit auf eine Reise durch die Sex- und Performancekunst-Szene in London. In seinen 45 Jahren hat das Gründungsmitglied der Avantgarde-Kultband Throbbing Gristle einiges an Grenzen ausgelotet - Ablehnung durch die Öffentlichkeit und Behörden natürlich immer mit dabei. In diesem Buch rollt sie ihr wildes Leben in den 70ern und 80ern auf. Sie erzählt von ihren wilde Performances mit Genesis P-Orridge, dem ehemaligen Mitglied des Kunstkollektivs COUM Transmissions und Mitbegründer von Throbbing Gristle, von der Ho Ho Funhouse-Ära und der Hippieszene von Hull.

9. The Most Beautiful: My Life with Prince - Mayte Garcia

Prince war unbestritten ein Genie. Doch was wäre ein Genie ohne Inspiration(en)? Princes Ex-Frau und Tänzerin war eine davon. Einige der Meisterwerke des Funk-Superstars beruhen im Wesentlichen auf ihrer Beziehung, wie das Album mit dem Love-Symbol von 1992 und "The Most Beautiful Girl in the World" vom Album The Gold Experience. Bei Erscheinen wurde dieses Buch kontrovers aufgenommen, Garcia wurde vorgeworfen, mit dem Tod ihres Gatten Geschäfte zu machen und seine Privatsphäre auszuverkaufen. Tatsächlich ist das Buch ein intimes und rührendes Tribut an den Popstar, und die Geschichte einer Frau, die ihr Leben in Bescheidenheit und Demut angeht.

10. How music works - David Byrne

Wir führen David Byrnes 2012 erschienenen Bestseller bereits als Klassiker auf der Liste. [em]How Music Works[/em] ist mehr als ein weiteres Buch, das die Zusammenhänge zwischen Musik und Aufnahmetechnologien aufzeigt. Der ehemalige Talking Heads-Frontmann hat sich einer tiefgreifenden Analyse davon verschrieben, wie Musik geschrieben, aufgenommen und konsumiert wird. Es ist ein umfassendes Zeugnis von Byrnes künstlerischem Schaffen und seinem profunden Fachwissen. Sein Einblick darin, wie Musik funktioniert, ist so faszinierend, dass sogar die Leser, die sich sonst nicht so viel mit Musik befassen, ihre Freude damit haben werden, denn dieses Buch bewegt sich zwischen Soziologie, Geschichte und Autobiographie. Ein wahrhaft umfassendes Kompendium an Fachwissen für helle Köpfe.

Also beeil dich, vielleicht ist es noch nicht zu spät, deinem Weihnachtswunschzettel einen Punkt hinzuzufügen!

Du hast die Möglichkeit, eines dieser Bücher von unserer Liste zu GEWINNEN! Gehe einfach bis zum ersten Januar zu unserer Facebook-Seite und folge diesen Schritte:1. Like und teile diesen Post 2. Markiere deine Freunde in den KommentarenWir ziehen den Gewinner am 3. Januar 2018.

Teile

Bereit deine Musik zu veröffentlichen?

Vertreibe deine Musik auf der größten Anzahl von Streaming-Plattformen und Shops weltweit.

Jetzt loslegen
Share Post:
Teile diesen Artikel auf
iMusician-Newsletter

Alles was du brauchst.
Alles an einem Ort.

Hol dir Tipps zu Wie du als Künstler*in erfolgreich bist, sichere dir Rabatte für den Musikvertrieb und lass dir die neuesten iMusician-News direkt in deinen Posteingang schicken! Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere voranzutreiben.

iMusician-Newsletter

Alles was du brauchst.
Alles an einem Ort.

Hol dir Tipps zu Wie du als Künstler*in erfolgreich bist, sichere dir Rabatte für den Musikvertrieb und lass dir die neuesten iMusician-News direkt in deinen Posteingang schicken! Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere voranzutreiben.

Loading...