Skip to main content

Sale zum Jahresende! Spare bis zu 50% 💸

Mehr erfahren
iMusician logo
Alle Blogposts

Was sollte ich zwischen meinen Promo-Kampagnen posten?

Kopfhörer und iPhone liegen auf Strandtuch und Sand Sonnencreme Muschel

Als Band oder Solokünstler ist es eine Notwendigkeit, regelmäßig in den sozialen Netzwerken etwas zu posten. Die meisten von uns haben das schon tief verinnerlicht. Im Internet-Zeitalter sollte die Kommunikation mit deinen Fans natürlich, ungezwungen und authentisch sein.Aber welche Social Media-Strategie ist die richtige, wenn es – aus welchen Gründen auch immer – gerade nichts zu bewerben gibt? Als Künstler durchläuft man Zyklen der Aktivität – ein Wechsel zwischen superaktiven Phasen und Funkstille (zumindest aus der Perspektive des durchschnittlichen Fans) ist keine Seltenheit.Wie solltest du also in den sozialen Medien reagieren, wenn du eine kleine oder längere Auszeit vom Vorantreiben deiner musikalischen Karriere nehmen willst, etwa im Anschluss an eine PR-Kampagne oder an eine Tour? Ob du nun eine wohlverdiente Pause einlegst oder den nächsten großen Schritt in deiner Karriere vorbereitest, du solltest dir auf jeden Fall überlegen, wie deine Content-Strategie in dieser Phase aussehen soll.In diesem Artikel skizziere ich drei unterschiedliche Herangehensweisen, die dir bei der Beantwortung dieser Frage helfen und dir das Selbstvertrauen geben sollte, deine Fangemeinde bei der Stange zu halten, selbst wenn du keine aufregenden Neuigkeiten anzubieten hast.

Lösung 1: Neuen Content für deine Marke erschaffen

Selbst wenn du gerade in der Phase zwischen Promo-Kampagnen bist, gibt es nichts, was dich daran hindert, neue Inhalte für deine Online-Präsenzen zu erstellen. Dafür brauchst du keine PR-Agentur, keine Promoter und auch kein aufgeblasenes Marketingbudget. Dein Ziel ist, die Verbindung zu deinen Fans aufrecht zu erhalten, Material zu erstellen, das sie interessieren könnte und den Übergang zwischen den Phasen deiner Karriere etwas sanfter zu gestalten.Du kannst etwa eine Coverversion aufnehmen und sie bei YouTube hochladen, Anekdoten zu deiner letzten Veröffentlichung preisgeben, Fan-Fragen beantworten, deine Fans zu Wort kommen lassen, ein Konzert via Facebook Live streamen, eine Playlist deiner musikalischen Einflüsse erstellen und teilen, und so weiter.Die Möglichkeiten sind endlos. Entsprechend sind deiner Kreativität auch keine Grenzen gesetzt. Schaffe eine Verbindung zu deinen Fans, und das ruhig auch mit Methoden, die nicht aus dem Lehrbuch der Promotion entstammen. Hier geht es schließlich nicht darum, etwas zu verkaufen. Du willst nur die Aufmerksamkeit deiner Fans bis zum nächsten Release aufrechterhalten. Demnach ist dies die perfekte Gelegenheit, dich authentisch und nahbar zu zeigen und Nähe zum Fan zu schaffen.

Lösung 2: Alten Content recyceln

Was ist, wenn du kein neues Material erschaffen kannst oder willst? Kein Problem, dann schaltest du deine Kanäle einfach in Best-Of-Modus.Die Idee lautet hier, das Material, das du für die letzte Promotion-Kampagne gefahren hast, noch einmal auszuspielen. Nicht, um noch deinen letzten Marketing-Aktivitäten noch ein wenig mehr Ertrag abzuringen, sondern um deren Lebenszyklus zu verlängern. So hast du weiterhin Material vorzuzeigen, bis du neue Veröffentlichungen anteasen kannst.Natürlich klingt das Fehlen neuer Inhalte das auf dem Papier erst mal nach weniger attraktivem Content. Aber wenn deine Marketingkampagne effektiv war, kannst du sicher sein, dass deine Fans weiterhin aufmerksam und enthusiastisch reagieren, wenn du Inhalte rund um alte Veröffentlichungen wieder mit ihnen teilst: Videos, Interviews, Texte, Liveaufnahmen, erreichte Meilensteine usw.Tatsächlich bedeutet diese Lösung aus Sicht der Fans, dass du deiner letzten Veröffentlichung noch mehr Bedeutung verleihst, wenn du die Erinnerung an sie noch etwas aufrecht erhältst, anstatt dich gleich in die nächste PR-Kampagne zu stürzen. Jedes Release verdient auf Dauer ein effektives Marketing, also wenn du nicht weißt, was du zwischen deinen Veröffentlichungen teilen sollst, brauchst du den nächsten Schritt nicht überstürzt angehen. Lass die besten Momente deiner aktuellen Kampagne noch einmal gemeinsam mit deinen Fans aufleben.

Lösung 3: Sagen, was Sache ist

Nimmst du eine Auszeit und gedenkst, deine Social Media-Kanäle ruhen zu lassen, um dich auf dein neues Album zu konzentrieren? Oder weil du einen Urlaub am anderen Ende der Welt planst? Oder du hast gar keine andere Möglichkeit?Keine Sorge, deine Fans werden das verstehen. Doch dafür musst du transparent sein und keine Scheu haben, deinen Fans den Grund für die bevorstehende Social Media-Pause zu offenbaren.Diese Lösung ist die bei weitem beste Option, wenn du keine neuen Inhalte erstellen oder alte recyceln willst bzw. kannst. Alles was du tun musst, ist, deinen Fans mit ein paar offenen Worten die kommende Funkstille anzukündigen, und vielleicht auch schon auf deine Rückkehr hindeuten, was bei deinen Superfans bestimmt eine gespannte Erwartungshaltung auslöst.Allerdings: Obwohl dies die am einfachsten umzusetzende Strategie ist, würde ich sie nicht für aufstrebende junge Bands empfehlen. Es besteht das Risiko, die mit der letzten Kampagne mühsam erarbeitete Präsenz wieder zu verlieren. Wenn du oder deine Band erst am Anfang steht, ist es wichtig, den Schwung aufrechtzuerhalten! Deswegen würde ich Nachwuchs-Acts eher zu Variante 1 oder 2 raten.

Fazit

Wenn es eins gibt, das ihr aus diesem Artikel mitnehmen solltet, dann die Erkenntnis, dass eine scheinbare Inaktivität in deiner musikalischen Karriere kein Schaden bedeutet. Es liegt an dir, deine Social Media-Präsenzen bestmöglich zu nutzen, um die Verbindung zu deiner Fanbase zu stärken, deine letzte Kampagne zu einem stimmigen Abschluss zu bringen oder ein solides Fundament für deine nächste zu legen.In diesem Sinne ist es letztlich egal, welche der genannten Strategien ihr verfolgt, solange ihr eurer Anhängerschaft zuhört und die Fans im Blick behaltet. Wenn ihr das tut, werden sie euch über eure Karriere treu bleiben, auch zwischen den Veröffentlichungen, wenn ihr ihnen gerade nichts Neues und Aufregendes anzubieten habt.

Newsletter

Hat dir dieser Artikel gefallen? Melde dich für unseren Newsletter an, um keinen Artikel zu verpassen.

Teile diesen Artikel auf
iMusician-Newsletter

Bleib auf dem Laufenden

Bleib immer auf dem Laufenden über die neuesten Musikbusiness-Nachrichten, Tipps, Tricks und Tutorials. Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere zu fördern – direkt in deinem E-Mail-Posteingang.

Loading...