Skip to main content

Teste deine Artist Page jetzt KOSTENLOS!💅

Erfahre mehr
iMusician logo
Alle Blogposts

Wie du bei einem Musikfestival gebucht wirst

Teile diesen Artikel auf
How To Get Booked iMusician

Festivals werden als perfekte Orte für aufstrebende Künstler*innen gepriesen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie brauchen, um ihre Karriere voranzutreiben. Viele aufstrebende Künstler*innen fragen sich jedoch, wie sie überhaupt für ein Festival gebucht werden können. Wo fängt man überhaupt an, wenn man noch keine Erfahrung hat?

In diesem Artikel stellen wir dir unsere wichtigsten Empfehlungen vor, wie du bei deinem ersten (oder sogar zweiten oder dritten) Musikfestival gebucht wirst!

Warum sind Musikfestivals wichtig für unabhängige Künstler*innen?

Der Ursprung von Musikfestivals lässt sich bis ins antike Griechenland zurückverfolgen. Es heißt, dass eines der frühesten bekannten Musikfestivals die Pythischen Spiele in Delphi waren, die zwischen 6 v. Chr. und 4 n. Chr. regelmäßig stattfanden und musikalische Darbietungen beinhalteten. Im Mittelalter wurden Musikfestivals dann oft als Wettbewerbe und nicht als Präsentationen von Künstler*innen abgehalten.

Im 18. Jahrhundert schließlich begannen Festivals in England die Form anzunehmen, die wir heute kennen, und weiteten sich allmählich über Grenzen und Genres hinweg aus. Vom New Orleans Jazz & Heritage Festival über das Pol'and'Rock Festival bis hin zum Glastonbury Festival finden allein in Europa und den USA jährlich rund 1.000 Musikfestivals statt.

Das ist natürlich nur eine kurze Zusammenfassung der Geschichte der Musikfestivals - um alles abzudecken, müsste dieser Artikel EXTREM lang werden. Die Geschichte ist zwar sehr interessant, aber wir wollen uns lieber auf die Bedeutung von Festivals für Künstler*innen konzentrieren, vor allem für die unabhängigen.

Die Pyramid Stage beim Glastonbury Festival (Quelle: Rolling Stone)

Ein breiteres Publikum erreichen

Anders als bei einem Solokonzert, das eher deine Fans als ein neues Publikum anzieht, kommen zu einem Festival in der Regel viele Besucher*innen, die ihre Lieblingskünstler*innen sehen und auch neue Acts entdecken wollen.

Für Musiker ist das eine großartige Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen und ein größeres und vielfältigeres Publikum anzusprechen, was dazu führen kann, dass sie neue Fans gewinnen, ihre Umsätze steigern und ihre Karriere ankurbeln.

Noch größer sind deine Chancen, wenn du auf einem Genre spezifischen Festival mit anderen Künstlern und Künstlerinnen auftrittst, die Musik in einem oder mehreren ähnlichen Genre(n) machen wie du. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Menschen, die die Musik der anderen bereits kennen und sich für sie interessieren, sich auch für deine Musik interessieren werden.

Vertiefung der Beziehung zu deinen bestehenden Fans

Wenn du auf einem Festival auftrittst, geht es nicht nur darum, neue Fans zu gewinnen, sondern auch darum, die Verbindung zu deinen bereits vorhandenen Fans zu pflegen. Der Besuch eines Musikfestivals ist oft von Aufregung, Begeisterung und Freude begleitet.

Für viele ist der Auftritt ihres Lieblingskünstlers/ihrer Lieblingskünstlerin der Höhepunkt der ganzen Veranstaltung und vertieft die Bindung zwischen ihnen und dem/der Künstler*in noch weiter.

Netzwerken mit Musikexpert*innen

Das ist sowohl ein Vorteil, wenn du auf einem Festival spielst, als auch einer der Tipps, wie du deine Chancen, gebucht zu werden, erhöhen kannst. Musikfans und Künstler*innen sind bei weitem nicht die einzigen Festivalbesucher*innen. Oft sind auch Musikverleger, Promoter, Vertriebe, Marketingdirektoren, Vertreter von Labels, Publizisten und viele andere Fachleute aus dem Musikgeschäft anwesend. Das macht ein Musikfestival zu einem perfekten Ort, um wichtige Leute aus der Branche zu treffen.

Nutze die Gelegenheit zum Netzwerken, wenn du auf einem Festival bist - auch wenn du ein/e aufstrebende/r Künstler*in bist, der/die gerade die Show im Publikum genießt. Sieh Festivals als eine Ansammlung von Chancen und Möglichkeiten. Du weißt einfach nie, wen du dort triffst und welche Möglichkeiten sich dir bieten.

Das gilt auch für Künstler*innen! Bist du auf der Suche nach einem Musiker, mit dem du eine Kollaboration eingehen kannst? Auf einem Festival triffst du mit Sicherheit viele von ihnen.

Eine großartige Möglichkeit, Einnahmen zu erzielen

Wie viel Geld ein*e Künstler*in für seinen*ihren Auftritt erhält, hängt stark von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Größe eines Festivals, der Besucherzahl, der Kapazität, den Sponsoren usw. Sicher ist, dass du für jeden öffentlichen Auftritt ein Einkommen aus den Aufführungsgebühren erhältst, die von der Organisation für Aufführungsrechte gezahlt werden, bei der du registriert bist.

Aber nicht nur die Aufführung selbst kann zu Einnahmen führen. Festivals sind ein großartiger Ort, um deine Musik und dein Merchandising an neue und bestehende Zuhörer zu verkaufen. Denke daran, dass die meisten Leute bei Live-Auftritten eher physische Produkte kaufen, vor allem Schallplatten, also solltest du einen großen Vorrat an CDs oder sogar Vinyls und Kassetten haben.

Natürlich gilt das nicht für jeden Musiker. Wenn du noch am Anfang deiner Musikkarriere stehst, ist es besser, dich auf deinen Auftritt und deine Musik zu konzentrieren und nicht auf dein Merchandising. Als unabhängiger Künstler*in kann die Produktion von Merchandise ziemlich teuer werden, deshalb solltest du sicher sein, dass du dich in der richtigen Phase deiner Karriere befindest.

Tipps, wie du bei einem Musikfestival gebucht wirst

Jetzt, wo du die Vorteile eines Live-Auftritts auf einem Musikfestival kennst, ist es an der Zeit zu erfahren, wie du überhaupt auf einem Festival auftreten kannst.

1. Kleine und lokale Festivals zuerst anvisieren

Wenn eine Künstler*in davon träumt, auf einem Festival aufzutreten, stellt sie sich nicht selten eine große Bühne vor, auf der sie vor Tausenden von Menschen spielt. Das ist zwar nicht unrealistisch, aber es fällt auch nicht aus heiterem Himmel. Jeder muss irgendwo anfangen und es dauert in der Regel eine Weile, bis man von kleinen Bühnen auf die großen kommt. Selbst Künstler*innen wie U2, Taylor Swift, Drake oder Charlotte De Witte haben ihre Karriere ganz klein angefangen.

Taylor Swift bei einem der frühesten Konzerte ihrer Karriere (Quelle: @taylorswift13)

Wenn du gerade erst anfängst, macht es daher wenig Sinn, auf große internationale Festivals zu gehen. Eine Bewerbung bei solchen Festivals könnte sich als erfolglos und enttäuschend erweisen, denn die Konkurrenz ist groß und die Veranstalter*innen werden vermutlich eher erfahrene Künstler*innen auswählen als solche mit wenig oder gar keiner Erfahrung.

Aus diesem Grund empfehlen wir dir, kleinere Festivals zu besuchen, vorzugsweise solche, die in deiner Nähe stattfinden (in deiner Stadt oder Region), da sie lokale Künstler*innen und Bands fördern möchten. Denke daran, dass jeder Live-Auftritt in dieser Phase deiner Karriere deine Erfahrung erweitert. Je mehr Erfahrung du hast, desto mehr Promoter werden daran interessiert sein, dich zu buchen, und du kommst deinem Traum einen Schritt näher.

2. Suche nach Festivals, die für dich geeignet sind

Während die Größe eines Festivals, für das du dich bewirbst, in den ersten Tagen keine große Rolle spielt, sind der Stil und das Thema definitiv wichtig. Wenn du ein Soul-Musiker bist, wirst du sicher nicht für ein EDM-Festival gebucht und umgekehrt. Deshalb ist es wichtig, dass du dich gründlich informierst und dich nur bei Festivals bewirbst, die zu dir und deinem künstlerischen Schaffen passen (Genre, Musikstil usw.).

Außerdem solltest du wissen, an wen du deine Bewerbung schickst, und versuchen, die Anzahl der noch verfügbaren Slots auf den Festivals zu ermitteln. Letztendlich geht es darum, Zeit in Gelegenheiten zu investieren, die wahrscheinlich zu positiven Ergebnissen führen werden. Wenn du dich nicht um die Details kümmerst, zeigst du den Veranstaltern, dass du die Sache nicht ernst nimmst.

Vergiss nicht, dass sich Worte schnell herumsprechen (vor allem innerhalb einer Stadt oder einer kleinen Region) und das Letzte, was du in der Anfangsphase deiner Karriere willst, ist ein schlechter Ruf bei den lokalen Festivalveranstaltern.

3. Eine erfolgreiche elektronische Pressemappe (EPK) erstellen

Ein gut ausgearbeitetes EPK ist unerlässlich, um sich einen Festivalplatz zu sichern. Betrachte ein EPK als dein Portfolio, in dem du deine Arbeit, deine Erfolge und deine Erfahrungen präsentierst und wichtige Informationen über dich als Musiker lieferst. Eine gute Pressemappe enthält:

  • Eine Bio,

  • Informationen über deine Erfolge,

  • Hochauflösendes Bildmaterial,

  • Website (falls verfügbar),

  • Tourhistorie oder ein bevorstehender Tourplan (falls verfügbar),

  • Eine Auswahl an Presseartikeln (falls vorhanden),

  • Links zu sozialen Medien,

  • Kontaktinformationen und vor allem,

  • Deine Musik (Links zu Musik-Streaming-Plattformen)

Vielleicht möchtest du auch einige Testimonials und Analysen hinzufügen, einschließlich deiner Streaming-Daten oder verschiedener Social-Media-Zahlen (Metriken wie Follower, Likes, Views, Kommentare usw.).

Denke daran, dass es nicht nur auf die Informationen ankommt, sondern auch auf die Art und Weise, wie du sie bereitstellst. Dein EPK sollte visuell ansprechend, leicht verdaulich und einprägsam sein (mit dem Ziel, sich von anderen abzuheben).

Bei einer Pressemappe geht es vor allem darum, dich so zu präsentieren, dass die Veranstalter einen perfekten Eindruck davon bekommen, wer du bist und warum du der richtige Act für ihr Festival bist. Für die Veranstalter ist es wichtig zu wissen, dass ihre Künstler/innen kulturell relevant sind, eine stabile Fangemeinde haben (die wahrscheinlich zu ihrem Festival kommen wird) und zum Beat und zur Stimmung des Festivals passen.

Suchst du nach einem Tool, um dein ultimatives EPK oder eine einfache Webseite zu erstellen? Probiere unsere iMusician's Artist Page aus. Sie ist wie eine Website, aber ohne den Aufwand, sie von Grund auf zu erstellen. Mit deiner Artist Page kannst du:

  • Deine Releases an einem Ort präsentieren

  • Teile Previews von unveröffentlichter Musik und deine neuesten Videos,

  • Promote deine Tour und anstehende Gigs,

  • Präsentiere deine Erfolge im Pressebereich,

  • Und MEHR.

4. Meistere dein Social Media Marketing

Es gibt wohl keinen Artikel oder Guide, der Musikern zum Erfolg verhilft, in dem nicht etwas über soziale Medien steht. Es mag sich zwar wiederholen, aber es ist wichtig, immer wieder darauf hinzuweisen, welche Macht die sozialen Medien haben, um die Dinge zu bewegen und dich an die Orte zu bringen, an die du willst.

In den letzten Jahren gab es eine Fülle von Künstler*innen, die ihre Musikkarriere mit dem Aufbau engagierter Plattformen in den sozialen Medien (insbesondere TikTok, Instagram oder YouTube) begonnen haben.

In der Regel tun sie sich mit anderen Künstler*innen zusammen, um einige bekannte Klassiker zu covern (z.B. Crazy von Gnarls Barkley oder Dream On von Aerosmith), einen Song zu schreiben und ihn dann für jemanden in ihrem Auto zu performen, oder sie hüpfen auf einige aktuelle soziale Medien, um ihre neuen oder kommenden Tracks so gut wie möglich zu promoten. Und von Zeit zu Zeit, wie im Fall der Sängerin Mae Stephens, explodiert ihr Song einfach.

Please accept marketing cookies to view this content.

Natürlich sagt niemand, dass du denselben Mustern folgen und dieselbe Art von Inhalten erstellen musst wie andere. Wenn es etwas gibt, das für dich funktioniert und von dem du denkst, dass es bei deinem Publikum gut ankommt, dann probiere es einfach aus! Wenn du dir unsicher bist, ist es nicht verkehrt, zu experimentieren. Das ist das Spannende an den sozialen Medien, denn du weißt nie, was der nächste heiße Trend sein wird.

Letztendlich kommt es darauf an, dass du deine Musik zur Verfügung stellst und dich darum bemühst, eine beständige Online-Präsenz zu schaffen und eine Community aufzubauen, die von dir begeistert ist. Sie können deinen Weg verfolgen, dir bei deiner Arbeit zusehen und im besten Fall die erste Gelegenheit ergreifen, um dich live zu sehen.

Und zu guter Letzt: Solltest du einen Booking Agenten einstellen?

Manche Quellen empfehlen, einen Booking-Agenten zu engagieren, da dieser über viele Verbindungen innerhalb der Musikbranche verfügt und diese für den Musiker nutzen kann. Sie können tolle Deals für Künstler*innen aushandeln, Live-Shows für sie buchen (einschließlich Festivals) und Möglichkeiten schaffen, die ohne ihre Hilfe nur schwer zu finden wären.

So traumhaft das auch klingt, einen Booking-Agenten zu finden, kann im wirklichen Leben ziemlich schwierig sein, vor allem am Anfang deiner Karriere. Ganz zu schweigen davon, dass es auch ziemlich teuer ist und es vielleicht nicht sehr sinnvoll ist, einen Agenten in Zeiten zu engagieren, in denen du wirklich Geld verdienen musst, anstatt es auszugeben.

Wir empfehlen daher, mit der Suche nach einem Booking Agent zu warten, bis deine Karriere einigermaßen etabliert ist. In der Zwischenzeit hoffen wir natürlich, dass unsere bisherigen Tipps dir helfen, deinen Traum zu verwirklichen und auf Festivals zu spielen.


Willst du mehr über Booking-Agenten erfahren? Schau dir unseren Guide an, wie du als unabhängiger Künstler*in eine Tournee buchen kannst.

Lass dich nicht entmutigen

Wie du siehst, ist es nicht besonders einfach, einen Gig auf einem Festival zu bekommen. Tatsächlich spielen eine Reihe von Faktoren eine Rolle dabei, ob du für einen Platz im Line-up in Frage kommst oder nicht.

Aber nicht nur das! Manchmal klappt es einfach nicht, auch wenn du scheinbar die richtige Person für einen Auftritt auf einem Festival bist. Deshalb ist es wichtig, auf die Möglichkeit vorbereitet zu sein, abgelehnt zu werden. Wir glauben nicht, dass es wirklich hilft, wenn du sagst, dass das kein Weltuntergang ist, aber wir möchten, dass du weißt, dass Ablehnungen nichts Schlimmes sind.

Um Höhen zu erleben, musst du auch Tiefen erfahren. So funktioniert das Leben nun mal leider. Wenn du also jemals abgelehnt wirst, versuche, dich nicht von etwas entmutigen zu lassen, das du liebst und von dem du träumst. Wir sind sicher, dass deine Zeit irgendwann kommen wird, also verliere nicht den Glauben!

Teile diesen Artikel auf
iMusician-Newsletter

Alles was du brauchst.
Alles an einem Ort.

Hol dir Tipps zu Wie du als Künstler*in erfolgreich bist, sichere dir Rabatte für den Musikvertrieb und lass dir die neuesten iMusician-News direkt in deinen Posteingang schicken! Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere voranzutreiben.

Loading...