Skip to main content

NUR FÜR KURZE ZEIT: Spare 20% mit unseren JAHRESTARIFEN 🤑

Jetzt Zuschlagen
iMusician logo
SPRING SPECIAL
Alle Blogposts

Wie Du mit klassischer Musik Geld verdienen kannst

Teile diesen Artikel auf
How To Make Money Classical Musician - iMusician

Wenn sie nicht fest angestellt sind, sind klassische Musiker:innen oft auf mehrere Einnahmequellen angewiesen, um von ihrer Leidenschaft für die Musik leben zu können. In diesem Artikel werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, wie du als klassische:r Musiker:in Geld verdienen kannst: Kommissionen, Musikunterricht oder Streaming-Dienste für klassische Musik.

Als klassische:r Musiker:in den Lebensunterhalt verdienen

Als klassische:r Musiker:in den Lebensunterhalt verdienen

Die Musikbranche ist voller Möglichkeiten für Musikschaffende und Musikbegeisterte. Artists können in der Regel zwischen einer Anstellung, einer Selbstständigkeit oder beides wählen. Die Entscheidung hängt von den Fähigkeiten, den Bedürfnissen, dem Zugang zu Möglichkeiten und dem eigenen Verhältnis zu Sicherheit ab.

Eine Festanstellung bietet in der Regel mehr finanzielle Sicherheit und ist daher für diejenigen attraktiv, die risikoscheu sind und Wert auf Beständigkeit und Routine legen. Angesichts der Unberechenbarkeit der Branche garantiert eine Anstellung jedoch nicht immer langfristige Stabilität.

Andererseits bringt Selbstständigkeit eine Reihe von Vor- und Nachteilen mit sich. Freiberufler:innen sind in der Regel flexibler, können die Höhe ihres Honorars selbst bestimmen und Angebote ablehnen, die ihnen nicht zusagen. Gleichzeitig hängt ihr Erfolg in erster Linie von ihren Bemühungen ab, Kund:innen zu finden und Netzwerke aufzubauen. Selbstständigkeit garantiert zwar kein stabiles Einkommen, aber sie ermöglicht es, verschiedene Möglichkeiten zu erkunden, die sich auf lange Sicht auszahlen können.

Um die Nachteile der Freiberuflichkeit zu umgehen, ohne auf die Vorteile zu verzichten, können Künstler:innen eine Teilzeitbeschäftigung suchen. Dieses Modell bietet Stabilität, ohne sie in ihrem Zugang zu weiteren Möglichkeiten einzuschränken.

9 Tipps, um klassische Musik online und offline zu monetarisieren

1. Kommissionen

Klassische Musiker:innen erhalten oft Kommissionen für ihre Kunst, so dass sie mit dem Komponieren für ihre Kund:innen Geld verdienen können. Diese reichen von Orchestern, Ensembles, Konservatorien und Theatern bis hin zu Medien- und Unterhaltungsunternehmen, die oft die Hilfe von klassischen Musiker:innen benötigen, um für Filme, Fernsehen oder Werbung zu komponieren.

Wie viel Geld Artists mit einer Kommission verdienen können, hängt in der Regel vom Ruf, den Kund:innen und deren Budget, der Länge und Komplexität des Werks sowie der Anzahl der beteiligten Instrumentalist:innen ab. Die Kosten für das Kopieren der Musik sind nicht im Honorar enthalten und sollten separat berechnet werden.

Wenn es um Musik für Film und Fernsehen geht, sollten Künstler:innen auf die Regeln des Urheberrechts und die Eigentumsverhältnisse achten, um sicherzustellen, dass sie nach dem Release des Produkts fair bezahlt werden.

2. Musikunterricht und Kurse

Erfahrene klassische Musiker:innen können (zusätzliches) Geld verdienen, indem sie ihr Wissen über Musiktheorie und Instrumente mit lernwilligen Menschen teilen. Musikunterricht gibt es in verschiedenen Formen und Formaten und kann privat, an Schulen oder Hochschulen angeboten werden. Viele Lehrer:innen und Schüler:innen bevorzugen den Einzelunterricht vor Ort, andere sind offen für virtuellen Unterricht.

Online-Unterricht ist vorteilhaft für diejenigen, die einen vollen Terminkalender haben oder remote arbeiten. Jedoch ist er nicht immer so entgegenkommend und lehrreich wie Offline-Unterricht. Wo und wem ein:e Musiker:in Unterricht geben kann, hängt von der Ebene, dem beruflichen und akademischen Hintergrund und dem Standort ab.

3. Streaming-Dienste für klassische Musik

Klassische Musiker:innen, die ihre Musik aufnehmen, können zusätzliches Geld verdienen, indem sie ihre Werke auf Streaming-Plattformen hochladen. Apple Music Classical, IDAGIO oder Vialma sind besonders vorteilhaft für klassische Musiker:innen, da sie sich speziell auf das Genre konzentrieren. Auf diese Weise können Künstler:innen ihre Hörerschaft direkt erreichen. Wenn sie ihre Musik auf großen Plattformen wie Spotify veröffentlichen, wird sie auch für diejigen zugänglich, die allgemeines Interesse an Musik besitzen.

Hast du als klassische:r Musiker:in Probleme damit, deine Musik auf Apple Music Classical, Vialma oder IDAGIO zu veröffentlichen? Zum Glück können wir dir helfen, dein Werk ganz einfach hochzuladen!

Du möchtest mehr über das Veröffentlichen klassischer Musik erfahren? In unseren FAQs erfährst du mehr darüber, wie du ein klassisches Release veröffentlichen kannst und welche Formatierungsvorschriften gelten.

4. Live-Auftritte

Klassische Musik wird oft im Rahmen von öffentlichen Aufführungen genossen, die von Institutionen, Orchestern oder leidenschaftlichen Musiker:innen organisiert werden. Konzerte sind nicht nur eine gute Einnahmequelle, sondern können aufstrebenden Musiker:innen dabei helfen, ihr Netzwerk zu erweitern und ihren Ruf zu stärken, was ihnen neue Türen und Geldquellen eröffnet.

Aus diesem Grund entscheiden sich viele dafür, als Instrumentalist:innen oder Sänger:innen aufzutreten. Musiker:innen werden in der Regel von Orchestern oder von Veranstalter:innen über Agenturen gebucht. Sie sollten sich aber auch kleinere Gelegenheiten nicht entgehen lassen, wie zum Beispiel einmalige Auftritte auf Hochzeiten. Solche Jobs kannst du über soziale Netzwerke und Online-Plattformen wie Facebook-Gruppen oder Jobportale finden.

5. Leitung von Chören, Ensembles und anderen Formen von Musikkollektiven

Diejenigen, die gerne unterrichten und auftreten möchten, können einen Chor, ein Ensemble oder eine Kollektiv gründen. Dies ermöglicht es ihnen, verschiedene Rollen und Aufgaben zu übernehmen, z. B. unterrichten, komponieren, Konzerte organisieren und mit anderen aufzutreten. Es kann schwierig sein, eine Gruppe allein zu leiten. Deshalb kann es sinnvoll sein, sich mit anderen zusammenzutun.

6. YouTube-Kanäle und Social-Media-Inhalte

Erfahrene Musiker:innen können einen Beitrag zur Welt der klassischen Musik leisten und das Genre zugänglicher machen, indem sie ihre eigenen YouTube-Kanäle starten. Sie können zum Beispiel Lehrvideos über Musiktheorie und Instrumente veröffentlichen oder einen Einblick in die Geschichte der klassischen Musik jenseits der großen Namen geben. Auf diese Weise können sie auch passiv Geld über YouTube-Anzeigen verdienen. Sobald sie eine höhere Ebene der Online-Präsenz erreicht haben, können sie versuchen, von Marken gesponsert zu werden.

7. Aufnehmen, Mixen und Mastern von klassischer Musik

Bevor ein aufgenommenes Werk veröffentlicht wird, muss es gemixt und gemastert werden, um den grundlegenden Industriestandards zu entsprechen. Die Herangehensweise an klassische Musik unterscheidet sich deutlich von der an zeitgenössische Songs, die wir in unserem Artikel über die Vorbereitung eines klassischen Musikstücks auf sein Release besprechen. Klassische Musiker:innen, die sich mit Mixing und Mastering auskennen, können damit beginnen, ihre Dienste anderen Musiker:innen anzubieten. Aufgrund der Komplexität des Prozesses können sie dabei recht gute Einnahmen erzielen.

8. Arbeite in der Branche als Entscheidungsträger:in oder Organisator:in (Institutionen, etc.)

Da die Musikbranche nach wie vor hart umkämpft ist, schaffen es Künstler:innen nicht immer, über die Runden zu kommen. Das führt dazu, dass viele von ihnen zumindest eine Zeit lang einen "normalen" Job annehmen müssen. Jedoch kann ein strategischer Ansatz Musiker:innen dabei helfen, ihre Karriere weiterzuverfolgen und sie manchmal sogar zu fördern. Eine solche Herangehensweise kann darin bestehen, sich auf (freiberufliche) Jobs in der klassischen Musikbranche zu bewerben, die nicht direkt mit dem Musizieren oder Aufführen von Musik zu tun haben.

Zu den gängigen Möglichkeiten gehören das Schreiben für Blogs und Zeitschriften, die Mitarbeit bei Labels, die Organisation von Konzerten oder die Arbeit für Institutionen, die sich für die Förderung und Pflege klassischer Musik einsetzen. Solche Jobs können von Vorteil sein, denn sie ermöglichen es Künstler:innen, ihr Netzwerk zu erweitern, andere Seiten der Branche kennenzulernen und neue kreative Möglichkeiten zu entdecken.

9. Zuschüsse, Finanzierung, Spenden und Auszeichnungen

Die Beantragung von Stipendien und anderen Fördermitteln oder die Teilnahme an Preisverleihungen ist für klassische Musiker:innen vielleicht keine nachhaltige, dauerhafte Einnahmequelle. Dennoch kann es sehr sinnvoll sein, sich nach solchen Möglichkeiten umzusehen.

Die Beantragung von Fördermitteln bei Institutionen kann ein komplizierter Prozess sein, deshalb haben wir die wichtigsten Informationen in unserem Artikel über die Finanzierung von Musikprojekten zusammengefasst. Darüber hinaus können Künstler:innen auch eine GoFundMe-Kampagne starten und ihr Publikum um Spenden bitten, um ihre Karriere zu unterstützen. Manchmal können schon kleine Spenden helfen.

Bereit deine Musik zu veröffentlichen?

Vertreibe deine Musik auf der größten Anzahl von Streaming-Plattformen und Shops weltweit.

Jetzt loslegen
Share Post:
Teile diesen Artikel auf
iMusician-Newsletter

Alles was du brauchst.
Alles an einem Ort.

Hol dir Tipps zu Wie du als Künstler*in erfolgreich bist, sichere dir Rabatte für den Musikvertrieb und lass dir die neuesten iMusician-News direkt in deinen Posteingang schicken! Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere voranzutreiben.