Skip to main content

SALE! Spare bis zu 30% beim Musikvertrieb 🎉

Jetzt sparen
iMusician logo
Alle Guides

Was ist Spotify und wie funktioniert es?

What is spotify imusician

Spotify ist ein globaler Knotenpunkt für Musik, Podcasts, Playlisten und Videos, der Nutzer*innen Zugang zu Millionen von Songs und anderen Inhalten von Künstler*innen aus aller Welt bietet. In weniger als zehn Jahren hat sich das schwedische Unternehmen zu einem unverzichtbaren Instrument für Millionen von Menschen entwickelt und die Art und Weise, wie wir Musik konsumieren und wie die Musikindustrie funktioniert, für immer verändert.

Nun, da wir die Frage beantwortet haben: Was ist Spotify? Lasst uns herausfinden, wie Musiker*innen davon profitieren können, die Plattform zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Mit derzeit mehr als 345 Millionen monatlich aktiven Nutzer*innen weltweit — darunter rund 155 Millionen zahlende Abonnenten — führt Spotify das Musik-Streaming-Geschäft an, weit vor ähnlichen Wettbewerbern wie Apple Music, Amazon Music oder Deezer. Wenn du deine Musik auf Spotify hochlädst, hast du das Potenzial, von mehr als 345 Millionen Musikfans gehört zu werden.

Im weiteren Verlauf dieses Guides werden wir dir ein besseres Verständnis der Plattform selbst sowie die besten Tipps und wichtige Informationen zum Hochladen deiner Musik vermitteln.

Was ist der Unterschied zwischen Spotify und anderen Musik-Apps?

Bevor Streaming-Plattformen weit verbreitet waren, mussten Kunden für den Download einzelner Titel oder ganzer Alben aus Online-Musikgeschäften von Händlern wie Amazon und iTunes bezahlen. Bei Spotify müssen Kunden keine Musik kaufen, stattdessen können sie zwischen Spotify Premium — einem monatlichen werbefreien Abonnement — oder einer kostenlosen Version wählen, bei dem nach jedem Lied Werbung abgespielt wird.

Als Streaming zur Norm für Musikfans wurde, begannen andere Musik-Apps in die Fußstapfen von Spotify zu treten: Plattformen wie TIDAL, Deezer, Qobuz, Apple Music und YouTube Music. Spotify ist aber immer noch die beliebteste weltweit.

Was sind also die Unterschiede zwischen Spotify und einigen der Konkurrenten? Schauen wir uns das mal genauer an.

Deezer oder Spotify?

Spotify, das derzeit in 179 Ländern verfügbar ist und Deezer, das in 180 Ländern angeboten wird, haben eine ähnliche Reichweite. Allerdings hat Deezer weltweit nur 16 Millionen aktive Nutzer*innen, im Vergleich zu Spotifys 345 Millionen aktiven Nutzer*innen. Hier hat Spotify einen entscheidenden Vorteil: Als Künstler*in hast du so die Möglichkeit potenziell mehr Fans zu erreichen.

Beide Plattformen bieten eine Premium-Version und ein kostenloses Abonnement an, bei dem nach ein paar Liedern Werbung abgespielt wird. Das Premium-Abonnement bietet dir unbegrenztes, werbefreies Hören und einen Offline-Modus, in dem du deine Lieblingssongs anhören kannst, egal wo du bist.

Bei Deezer und Spotify findest du eine große Auswahl an Playlisten, die von ihren Redaktionen und durch die Algorithmen zusammengestellt werden. Die vom Algorithmus generierten Playlisten basieren auf deinen Hörgewohnheiten (Titel, die du magst, teilst, speicherst...), um dir ein personalisiertes Musikerlebnis ganz nach deinem Geschmack zu bieten.

Was die Veröffentlichung deiner Musik angeht, unterscheiden sich Deezer und Spotify nicht. Um deine Songs auf die Plattformen hochzuladen, brauchst du einen Musikvertrieb wie iMusician.

Spotify oder Apple Music?

Wir haben zwei der größten Streaming-Anbieter der Welt gegeneinander antreten lassen, um herauszufinden: Was ist der Unterschied zwischen Spotify und Apple Music?

Beide Plattformen rühmen sich mit Millionen von Titeln in ihren Datenbanken — derzeit behaupten beide Plattformen, über 70 Millionen Titel zu haben — aber in Bezug auf Podcasts hat Spotify die Nase vorn. Derzeit bietet Spotify 2,2 Millionen Podcast-Titel an. Im Vergleich dazu ist die Auswahl an Podcasts bei Apple Music eher gering. Aber was Apple Music an Podcasts fehlt, macht es mit exklusiven On-Demand-Radioshows wett, die von Leuten wie Zane Lowe, Elton John, Soulection und vielen anderen moderiert werden.

Wenn du ein Musikfan bist, der großartige Inhalte und Tools sucht, um tolle neue Musik genau nach deinem Geschmack zu entdecken, haben beide Plattformen alles, was du brauchst. Apple-Nutzer*innen werden vielleicht feststellen, dass Apple Music Spotify aufgrund der Integration mit seinen Produkten minimal überlegen ist, aber auch nur ganz knapp.

Wenn du deine Musik hochladen möchtest, musst du dich zum Glück nicht zwischen den beiden entscheiden. Beide Plattformen setzen voraus, dass du bei einem Musikvertrieb wie iMusician angemeldet bist. Lies hier weiter, um mehr zu erfahren.

Spotify für Künstler*innen: Was sind die Vorteile?

Ein Teil der Attraktivität von Spotify beruht auf seinen Funktionen. Der vielseitige Katalog mit über 70 Millionen Titeln kann in personalisierten Playlisten organisiert werden. Spotify hat auch eigene Playlisten, die von der Redaktion und dem Algorithmus der Plattform kuratiert werden. Die Aufnahme von Tracks in diese Playlisten kann die Karriere eines*einer Musiker*in in Bezug auf Streams, Fans und Bekanntheit in die Höhe schnellen lassen.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Musiker*innen ein großes Plattenlabel brauchten, um ihrer Musik Gehör zu verschaffen. Heute kann jede*r Musiker*in Millionen von Zuhörern erreichen, indem er*sie einen Musikvertrieb findet und seine*ihre Musik auf Spotify veröffentlicht. Dank der niedrigen Investitionskosten für Künstler*innen und der großen Reichweite ist es der perfekte Ort, um entdeckt zu werden.

Musiker*innen können auch einen detaillierteren Einblick in ihre Performance auf Spotify erhalten, indem sie die App Spotify for Artists nutzen, die ausschließlich für Künstler*innen gedacht ist. Damit kannst du nicht nur dein Künstlerprofil erstellen, sondern auch deine Streams und Einnahmen sowie das Verhalten deiner Fans verfolgen und herausfinden, an welchen Orten der Welt deine Musik am häufigsten gehört wird — wichtige Daten, um deine Fanbase zu vergrößern!

Spotify App

Wie du deine Musik auf Spotify hochlädst

Nachdem du nun erfahren hast, wie du mit Spotify Fans auf der ganzen Welt erreichen kannst, ist es nun an der Zeit, sich mit den Einzelheiten zu befassen, wie du deine Musik auf Spotify hochladen kannst.

Spotify arbeitet nur mit Musikvertrieben zusammen. Das bedeutet, dass du deine Musik nicht direkt auf die Website hochladen kannst. Ein digitaler Vertrieb, wie iMusician, kann dich mit den großen Plattformen verbinden und dir helfen, deine Musik auf Spotify zu veröffentlichen.

Wenn du deine eigene Musik bei Spotify über iMusician vertreiben willst, ist das ganz einfach. Lade einfach deine Audiodateien und dein Projekt-Artwork in unsere App hoch. Von dort aus kannst du ein Veröffentlichungsdatum wählen und schon kann es losgehen. Wir empfehlen dir, deine Musik zwei Wochen vor dem gewünschten Veröffentlichungsdatum hochzuladen, um sie der Spotify-Redaktion vorlegen zu können. Du kannst aber auch Priority Delivery wählen, wenn es schneller gehen soll.

Wenn du mehr erfahren möchtest, findest du hier alle Details dazu, wie du deine Musik auf Spotify veröffentlichen kannst.

Wie geht es weiter?

In unserem Guide zeigen wir dir, wie du das Beste aus deinem Spotify Künstlerprofil herausholen kannst. Wir erklären dir, wie du dein Profil beantragen und die eingebauten Daten nutzen kannst, um deine Karriere voranzutreiben. Außerdem verraten wir dir ein paar Erfolgsgeheimnisse, wie du dein Profil von der Masse abheben kannst.

FAQs

Mit der kostenlosen Version kannst du auf alle Playlisten zugreifen, allerdings wird hier, im Gegensatz zur Premium Version, nach einigen Songs Werbung eingespielt.

Die Soundqualität ist vom Abonnement abhängig. Mit der kostenlosen Version erhältst du mit 128 kBits/s eine niedrigere Soundqualität als mit der Premium-Variante. Hier liegt die Übertragung bei 320 kBits/s und bietet somit eine höhere Soundqualität.

Guide auf teilen
iMusician-Newsletter

Bleib auf dem Laufenden

Bleib immer auf dem Laufenden über die neuesten Musikbusiness-Nachrichten, Tipps, Tricks und Tutorials. Alles, was du brauchst, um deine Musikkarriere zu fördern – direkt in deinem E-Mail-Posteingang.

Loading...